Die Vogelwelt der Pyrenäen, Download

AMPLE Edition - Gabriele Trinkl

9,95 €

inkl. 19 % MwSt.
zzgl. Versandkosten Ausland

Lieferzeit: sofort

Art.Nr.: 329603D


 drucken

downloads:


"Die Vogelwelt der Pyrenäen"
von Gabriele Trinkl

 Spieldauer 74 Minuten

Diese Aufnahmen entstanden im Frühjahr 1999 und Herbst 2000 in den Pyrenäen und ihrer Vorberge. Die Gesänge der Vögel sind so wiedergegeben, wie man sie auch an schönen sonnigen Tagen in der Natur hören kann. Eine gute Auswahl von Aufnahmen an verschiedenen Plätzen bietet eine gute Abwechslung in den Szenen, wie eine Reise durch diverse Gegenden der Pyrenäen. Die Aufnahmen sind in zwei Tagesetappen angeordnet, zweimal jeweils von morgens bis abends. Das Ambiente an ein und demselben Platz wechselt deutlich im Laufe des Tages. Erleben Sie die besondere Atmosphäre dieser Bergwelt.

INHALT

Titel 1: Ziegenmelker – 1:59
Frühmorgens in einem kleinen Hain in den Ausläufern der spanischen Pyrenäen nahe der Grenze zu Frankreich sind zunächst im Hintergrund vereinzelt die Schellen von Schafen zu hören. Langsam werden nacheinander die Vögel wach. Eine ganze Weile bereits schnarren an verschiedenen Plätzen Ziegenmelker. Dann kommen sie etwas näher.
Aufnahme: Spanien, unweit der französischen Grenze hinter Espolla, zwischen Banyuls (Küste) und La Jonquera (Autobahn), 5.7.2000 um 5 Uhr 15.

Titel 2: Der Hain der Pirole – 5:56

Der Tag beginnt – es summen die Insekten. Etwas zurück ratschen zwei Rohrsänger und noch weiter hinten singen Pirole. Dann setzt sich ein Pirol in die Zweige über dem Auto und beginnt zu singen.
Aufnahme: wie Titel 1 am 5.7.2000 um 5 Uhr 39.

Titel 3: Girlitze am Fluss – 2:32

Girlitze trillern an einem Gebirgsfluss im spanischen Navarra.
Aufnahme: Spanien, Aragón, 13.4.1998 um 7 Uhr 20.

Titel 4: Morgens auf dem Pass – 7:26

Unweit der Maladetta in Aragón führt eine kleine Staubstraße vom Tal des Cinco über Bergwiesen an kahlen Abbrüchen vorbei auf den Puerto de Sahún bis auf 2000 m Höhe und windet sich dann wieder hinab ins Tal des Esera. Dies ist die Welt der Pieper (hier ein Wasserpieper), Lerchen und Dohlen. Auf der anderen Seite des Passes lagern viele hundert Rinder, welche abends zuvor von den Hirten hier vorbei getrieben worden waren und die wie das Vieh in den Alpen Glocken tragen.
Aufnahme: Spanien, Prov. Huesca, Puerto de Sahún, 20 km westlich Benasque (Maladeta), 4.7.2000 um 6 Uhr 34.

Titel 5: Wiesenpieper – 1:09

In einer windgeschützten und sonnenerwärmten Mulde unweit der vorigen Stelle tschilpen Wiesenpieper.
Aufnahme: wie Titel 4 am 3.7.2000 um 15 Uhr 30.

Titel 6: Vogelwelt am Berghang – 8:05

Eine Staubstraße in den französischen Ostpyrenäen windet sich am Berghang entlang. Rechts stehen Büsche, links Dornsträucher, dazwischen ist ein Hohlweg. Reges Vogelleben piept und schwirrt auf beiden Seiten: Stare, Grasmücken, Pieper, Lerchen. Etliche Regentropfen fallen aufs Autodach; ringsum summen Insekten.
Aufnahme: Frankreich, Dep. Pyrénée-Oriental, am Col Xatard bei St. Marsal, zwischen Vinça am Têt und Arles-sur-Tech (am Tech), 29.6.2000 um 12 Uhr 32.

Titel 7: Froschkonzert – 8:02

Das Bachbett eines kleinen Wasserlaufs in den Vorbergen nahe der französischen Grenze ist voller Wasserlöcher (Gumpen). Dort quaken in wechselnder Folge abends die Frösche, mal nah, mal fern. Dazu begleiten sie verschiedene Grillen.
Aufnahme: Spanien, Prov. Girona, hinter Cantallops bei La Jonquera, Richtung Grenze zu Frankreich, Sacktal südlich Pic Neulos, 5.7.2000 um 22 Uhr 20.

Titel 8: Nachtigallen am Bach – 10:35

Morgens am gleichen Platz wie bei der vorhergehenden Aufnahme: Die Frösche sind im Laufe der Nacht stiller geworden, doch jetzt begrüßen die Nachtigallen die aufgehende Sonne.
Aufnahme: wie Titel 7 am 6.7.2000 um 5 Uhr 30.

Titel 9: Eine Bergwiese – 4:10

In den Vorbergen liegt zwischen Wiesen eine ausgetrocknete Furt. Auf beiden Seiten stehen an den Bachufern Bäume und Büsche. Wenige Vögel und Grillen musizieren zur Mittagszeit, und manchmal klappern die Blätter einer nahen Pappel.
Aufnahme: Spanien, unweit der französischen Grenze hinter Espolla am Col de Banyuls, 5.7.2000 um 10 Uhr 48.

Titel 10: Zwischen Wald und Fels – 3:06

In der Sierra del Cadi führt eine Piste über einen Bergrücken und an Geröllfeldern entlang wieder hinab. Dort, am Rand des Bergwaldes. singen Zaunkönige und Buchfinken. Über mir krächzt es rau: Kolkraben.
Aufnahme: Spanien, Prov. Lérida, Serra del Cadí (Parc Natural Moixero) zwischen Saldes und Tuixén, 1.7.2000 um 10 Uhr 52.

Titel 11: Feldlerchen – 6:08

Feldlerchen tirilieren über einer Wiese unweit vom Platz der Aufnahme 6. Manchmal sind sie direkt über mir, aber hoch oben.
Aufnahme: wie Titel 6 am 29.6.2000 um 13 Uhr 30.

Titel 12: Abends im Talkessel – 3:57

Seitlich der Auffahrt zum Túnel de Vielha führt eine Piste einige Kilometer weiter in den Talgrund hinein. Dann endet der Weg und ab hier ist nur noch unwegsames Gelände mit Felsbrocken. Dazwischen wachsen Kräuter und Farne und einige Büsche stehen herum. Weiter hinten rauscht ein Wasserfall. Die Sonne ist längst hinter den hohen Bergen verschwunden und bald wird es dunkel. Unten am Bach singt eine Drossel, hört aber bald auf. Im Wechsel von der Dämmerung zur Nacht wird es in der Luft immer belebter: Fledermäuse schwirren mit lautem Klicken und Ziepen umher.
Aufnahme: Spanien, Prov. Lérida, nördl. Túnel de Vielha bei Vielha an der Garona=Garonne, Osthang der Maladeta, 2.7.2000 um 21 Uhr 55.

Titel 13: Gewitter in den Bergen – 6:31

Nochmals eine Aufnahme vom Puerto de Sahún. Eine Stunde vor Mitternacht reißt mich ein rauer Schrei aus dem Schlaf. Auf der anderen Talseite hängt ein Gewitter in den Bergen, immer wieder rumpelt der Donner. Eine unheimliche Stimmung.
Aufnahme: wie Titel 4 am 3.7.2000 um 23 Uhr 03.

Titel 14: Heidelerchen - 3:53

Ein Bergrücken bei Collado de Cantó in Katalonien mit weitläufigen Grasmatten, eingerahmt von Nadelbäumen seitlich unterhalb an den Hängen. Freilaufende Pferde weiden auf den Wiesen, und bisweilen hört man ihre Schellen in der Ferne bimmeln. Der Wind hat sich beruhigt, im Tal ist der Bach zu hören. Noch ist es dunkel, doch über mir zieht bereits eine Heidelerche ihre Kreise. Dann gesellt sich eine zweite dazu, weitere Heidelerchen folgen. Der Tag beginnt.
Aufnahme: Spanien, Prov. Lérida, oberhalb des Coll de Cantó zwischen La Seu d'Urgell (Rio Segre) und Sort (Rio Noguera Pallaresa

Hörproben

  • 1. Ziegenmelker
  • 4. Morgens auf dem Pass
  • 10. Wald und Fels
  • 14. Heidelerchen
Parse Time: 0.301s