Heimische Voegel, Download mit Fotos und Vogellexikon

Karl-Heinz Dingler

29,20 €

inkl. 16 % MwSt.
zzgl. Versandkosten Ausland

Lieferzeit: sofort

Art.Nr.: 814715D


 drucken

downloads:


Karl-Heinz Dingler

Unsere heimische Vogelwelt in Text, Bild und Ton

Download von 100 wichtigen heimischen Vogelarten mit Gesängen und Rufen.

Inklusive Vogelstimmenkonzerte, 100 Vogelfotos und Vogellexikon.

Gesamtspieldauer über 5 Stunden. * Downloadgröße: 471 MB

INHALT des Downloads:
Cover-Foto (JPG-Format)
Inhaltsverzeichnis und Vogellexikon (
docx-Format)
5 Vogelstimmenkonzerte (MP3-Format)
100 heimische Vogelarten (MP3-Format)
100 Fotos dieser heimischen Vogelarten (JPG-Format)

Abkürzungen:
G = Gesang, R = Rufe, N = Nestlinge, J = Junge, T = Trommeln

Vogelstimmenkonzerte (MP3):
814715D-1 Vogelstimmen im Wald_4:53 Min.
814715D-2 Vogelstimmen im Auwald_7:03 Min.
814715D-3 Vogelstimmen am Wasser_7:23 Min.
814715D-4 Vogelstimmen Europa – Version 1_4:51 Min.
814715D-5 Vogelstimmen Europa – Version 2_5:58 Min.

100 heimische Vogelarten (MP3) mit Vogellexikon:

Alpendohle_Pyrrhocorax graculus_0:00 R_2:03 Min.
38 cm. Standvogel. Bewohnt Freiflächen in den Alpen, bis zu den höchsten Gipfeln. Frisst Kleintiere, Aas, pflanzliche Kost, Abfälle. Kommt regelmäßig in die Siedlungen der Täler hinunter. Nistet in steilen Felswänden, teilweise auch in Gebäuden.

Amsel_Turdus merula_0:00 G, 2:32 R_3:36 Min.
25 cm. Männchen mit schwarzem Gefieder und gelbem Schnabel; Weibchen braun, mit gefleckter Unterseite. Teilzieher. Bewohnt Wälder, die Feldflur und menschliche Siedlungen. Frisst hauptsächlich Kleintiere (besonders Regenwürmer, Ameisen, Käfer), Früchte (zum Beispiel Kirschen, Himbeeren, Weintrauben, Äpfel, Birnen) und Küchenabfälle. Napfförmiges Nest in Sträuchern, Bäumen und an Gebäuden. Brutzeit März bis August, 2 bis 4 Jahresbruten. Bei jeder Brut legt das Weibchen 3 bis 6 grünliche Eier im Abstand von jeweils einem Tag. Brutbeginn meist nach Ablage des 3. Eies. Nur das Weibchen brütet, insgesamt 12 bis 15 Tage. Die Jungen bleiben 13 bis 16 Tage im Nest, werden von beiden Elternteilen gefüttert und sind im Alter von 20 bis 30 Tagen selbstständig.


Auerhuhn_Tetrao urogallus_0:00 G1, 1:57 G2_2:50 Min.
Männchen 85 cm, Weibchen 60 cm. Gefieder des Männchens vorwiegend schwärzlich; Weibchen bräunlich gemustert und heller. Standvogel. Besiedelt ruhige Nadel- und Mischwälder im Gebirge. Bodenbrüter.

Austernfischer_Haematopus ostralegus_0:00 G R, 0:43 R_2:46 Min.
43 cm. Im Schlichtkleid schmales, weißes Kehlband, das im Prachtkleid fehlt. Teilzieher. Lebt am Meer und im offenen Hinterland. Bodenbrüter.

Bachstelze_Motacilla alba_0:00 G_2:23 Min.
18 cm. Männchen im Prachtkleid mit ausgedehnterem Schwarz im Nackenbereich als das Weibchen. Im Schlichtkleid beide Geschlechter mit weißer Kehle. Zugvogel, Februar bis November. Lebt an Gewässern, in der Feldflur, in Dörfern und Städten. Ernährt sich fast nur von Insekten, besonders von Mücken und Fliegen.

Berglaubsänger_Phylloscopus bonelli_0:00 G, 2:36 R_2:53 Min.
11 cm. Zugvogel, April bis September. Bewohnt lichte Wälder, hauptsächlich in den Alpen und Voralpen. Ernährt sich von Insekten und Spinnen.

Bergpieper_Anthus spinoletta_0:00 G, 1:51 R_3:04 Min.
16 cm. Im Prachtkleid Brust hellrosa, im Schlichtkleid weißlich mit dunkler Längsstreifung. Benötigt grasbewachsene Hänge im Gebirge; Bodenbrüter. Kommt zum Überwintern ins Tiefland hinunter; dort in der Feldflur und an Gewässern.

Birkenzeisig_Carduelis flammea_0:00 G_2:25 Min.
13 cm. Beim Männchen Brust rot, beim Weibchen weißlich. Teilzieher. Bewohnt Wälder, die Feldflur, Grünanlagen und Gärten. Oft in Trupps.

Birkhuhn_Tetrao tetrix_0:00 G R, 1:29 G R_3:40 Min.
Männchen 54 cm, Weibchen 42 cm. Beim Männchen Gefieder weitgehend schwarz, beim Weibchen bräunlich gemustert und heller. Standvogel. Größere Vorkommen nur noch in den Alpen, entlang der Baumgrenze. Bodenbrüter.

........ Das Vogellexikon ist bei den folgenden Vogelarten im Download vollständig enthalten. ........

Blaukehlchen_Luscinia svecica_0:00 G_3:14 Min.
Blaumeise_Parus caeruleus_0:00 G1, 1:37 G2_3:14 Min.
Blesshuhn_Fulica atra_0:00 R_2:19 Min.

Bluthänfling_Hänfling_Carduelis cannabina_0:00 G_3:31 Min.
Brachvogel_Numenius arquata_0:00 G R_2:38 Min.

Braunkehlchen_Saxicola rubetra_0:00 G_2:52 Min.
Buchfink_Fringilla coelebs_0:00 G, 1:41 R_3:04 Min.
Buntspecht_Picoides major_0:00 T1, 1:33 T2, 2:03 R, 2:42 R N_3:18 Min.
Dohle_Corvus monedula_0:00 R_2:08 Min.
Dorngrasmücke_Sylvia communis_0:00 G_3:18 Min.
Drosselrohrsänger_Acrocephalus arundinaceus_0:00 G_3:37 Min.
Eichelhäher_Garrulus glandarius_0:00 R1, 0:55 R2, 1:39 R3_2:29 Min.
Eisvogel_Alcedo atthis_0:00 R_2:05 Min.
Elster_Pica pica_0:00 R1, 0:58 R2_2:30 Min.
Erlenzeisig_Zeisig_Carduelis spinus_0:00 G_2:49 Min.
Fasan_Phasianus colchicus_0:00 G R_2:05 Min.
Feldlerche_Alauda arvensis_0:00 G1, 2:00 G2_2:54 Min.
Feldschwirl_Locustella naevia_0:00 G_1:33 Min.
Feldsperling_Passer montanus_0:00 G R, 1:01 G R_2:59 Min.
Fichtenkreuzschnabel_Loxia curvirostra_0:00 G, 2:54 R_3:18 Min.
Fitis_Phylloscopus trochilus_0:00 G1, 0:44 G2, 1:52 G3, 2:34 R_2:59 Min.
Flussseeschwalbe_Sterna hirundo_0:00 R_2:33 Min.
Gänsesäger_Mergus merganser_0:00 R1, 0:32 R2, 2:20 R3_2:55 Min.
Gartenbaumläufer_Certhia brachydactyla_0:00 G, 1:23 R1, 2:04 R2_2:18 Min.

Gartengrasmücke_Sylvia borin_0:00 G1, 2:05 G2_3:40 Min.
Gartenrotschwanz_Phoenicurus phoenicurus_0:00 G_3:02 Min.
Gelbspötter_Hippolais icterina_0:00 G1, 1:32 G2_3:26 Min.
Gimpel_Pyrrhula pyrrhula_0:00 G R, 1:53 G R_2:47 Min.
Girlitz Serinus serinus_0:00 G R_2:52 Min.
Goldammer_Emberiza citrinella_0:00 G1, 0:52 G2, 1:20 G3, 1:42 G4, 2:03 G5, 2:51 R_3:12 Min.
Grauammer_Miliaria calandra_0:00 G_3:03 Min.
Grünfink_Carduelis chloris_0:00 G R_3:00 Min.
Grünspecht_Picus viridis_0:00 G R_2:39 Min.
Habicht_Accipiter gentilis_0:00 R1, 0:17 R2, 0:53 R3, 1:58 R4_2:22 Min.
Hänfling >>> siehe Bluthänfling
Haubenmeise_Parus cristatus_0:00 R_2:41 Min.
Haubentaucher_Podiceps cristatus_0:00 R J, 1:53 R J_2:30 Min.
Hausrotschwanz_Phoenicurus ochruros_0:00 G1, 1:10 G2, 1:36 G R_2:25 Min.
Haussperling_Passer domesticus_0:00 G, 1:01 G R_2:32 Min.
Heckenbraunelle_Prunella modularis_0:00 G1, 1:52 G2_3:38
Höckerschwan_Cygnus olor_0:00 F, 0:11 R1, 0:41 R2_1:30 Min.
Kernbeißer_Coccothraustes coccothraustes_0:00 G_1:55 Min.
Kiebitz_Vanellus vanellus_0:00 R G, 1: 33 R G, 2:30 R G_3:20 Min.
Klappergrasmücke_Sylvia curruca_0:00 G1, 0:36 G2_2:39 Min.
Kleiber_Sitta europaea_0:00 G R_3:02 Min.
Kohlmeise_Parus major_0:00 G1, 0:43 G2, 2:00 G3, 2:28 G4, 2:56 G5_3:43 Min.
Kolkrabe_Corvus corax_0:00 R1, 2:01 R2_2:52 Min.
Kuckuck_Cuculus canorus_0:00 G_2:38 Min.
Lachmöwe_Larus ridibundus_0:00 R_2:35 Min.
Mäusebussard_Buteo buteo_0:00 R_1:40 Min.
Mauersegler_Apus apus_0:00 R_1:26 Min.
Mehlschwalbe_Delichon urbica_0:00 G R, 2:11 R_2:28 Min.
Misteldrossel_Turdus viscivorus_0:00 G_2:38 Min.
Mönchsgrasmücke_Sylvia atricapilla_0:00 G1, 1:59 G2_3:04 Min.
Nachtigall_Luscinia megarhynchos_0:00 G1, 2:13 G2_4:40 Min.
Neuntöter_Lanius collurio_0:00 G R_2:47 Min.
Pirol_Oriolus oriolus_0:00 G R_3:19 Min.
Rabenkrähe_Corvus corone_0:00 R1, 0:53 R2, 1:36 R3_2:34 Min.
Rauchschwalbe_Hirundo rustica_0:00 G R_2:35 Min.
Ringeltaube_Columba palumbus_0:00 G_2:18 Min.
Rohrammer_Emberiza schoeniclus_0:00 G1, 1:59 G2_2:56 Min.
Rotkehlchen_Erithacus rubecula_0:00 G1, 0:55 G2, 1.51 G3, 3:17 R_3:38 Min.
Schilfrohrsänger_Acrocephalus schoenobaenus_0:00 G1, 1:21 G2_2:45 Min.
Schlagschwirl_Locustella fluviatilis_0:00 G_1:36 Min.
Schwanzmeise_Aegithalos caudatus_0:00 R1, 0:50 R2_2:12 Min.
Schwarzkehlchen_Saxicola rubicola_0:00 G_2:29 Min.
Schwarzspecht_Dryocopus martius_0:00 T R, 2:16 G_3:07 Min.
Singdrossel_Turdus philomelos_0:00 G1, 2:13 G2_3:50 Min.
Sommergoldhähnchen_Regulus ignicapillus_0:00 G_2:07 Min.
Sperber_Accipiter nisus_0:00 R_1:57 Min.
Sprosser_Luscinia luscinia_0:00 G_2:37 Min.
Star_Sturnus vulgaris_0:00 G R, 0:50 G R, 1:34 G R, 2:11 G R, 2:46 G R, 3:12 G R_3:26 Min.
Stieglitz_Carduelis carduelis_0:00 G1, 1:40 G2_2:50 Min.
Stockente_Anas platyrhynchos_0:00 R1, 1:04 R2_2:05 Min.
Sumpfrohrsänger_Acrocephalus palustris_0:00 G_3:05 Min.
Tannenhäher_Nucifraga caryocatactes_0:00 R_2:23 Min.
Tannenmeise_Parus ater_0:00 G_3:15 Min.
Teichrohrsänger_Acrocephalus scirpaceus_0:00 G1, 1:06 G2_3:50 Min.
Türkentaube_Streptopelia decaocto_0:00 G, 0:44 G R F, 2:00 R_2:40 Min.
Turmfalke_Falco tinnunculus_0:00 R_1:52 Min.
Uhu_Bubo bubo_0:00 G R, 1:12 G R, 2:12 G R_2:41 Min.
Wacholderdrossel_Turdus pilaris_0:00 R1, 1:16 R2_1:55 Min.
Wachtel_Coturnix coturnix_0:00 G_2:09 Min.
Waldkauz_Strix aluco_0:00 G R, 0:43 G R, 1:25 G R_3:25 Min.
Waldlaubsänger_Phylloscopus sibilatrix_0:00 G1, 2:02 G2_3:40 Min.
Waldohreule_Asio otus_0:00 G, 1:06 R J_2:39 Min.
Wasseramsel_Cinclus cinclus_0:00 G_2:15 Min.
Wintergoldhähnchen_Regulus regulus_0:00 R_1:49 Min.
Zaunkönig_Troglodytes troglodytes_0:00 G, 2:49 R_3:19 Min.
Zeisig >>> siehe Erlenzeisig
Ziegenmelker_Caprimulgus europaeus_0:00 G, 1:11 R_1:46 Min.
Zilpzalp_Phylloscopus collybita_0:00 G_2:14 Min.
Zwergtaucher_Tachybaptus ruficollis_0:00 R_2:52 Min.

Parse Time: 0.095s