Der Pirol, Oriolus oriolus, Porträt, Download

Christian Fackelmann

Deutscher Name: Pirol
Englischer Name: Golden Oriole
Französischer Name: Loriot d'Europe
Wissenschaftlicher Name: Oriolus oriolus

12,95 €

inkl. 19 % MwSt.
zzgl. Versandkosten Ausland

Lieferzeit: sofort

Art.Nr.: 147412D


 drucken

downloads:


Als Audio-CD ab 1.7.2017 erhältlich - Vorbestellungen bis 15.6.2017 für die CD erhalten 20% Rabatt mit Lieferung frei Haus

Christian Fackelmann
Der Pirol,
Oriolus oriolus, Golden Oriole, Loriot d'Europe
Vogelporträt mit Gesängen und Rufen eines faszinierenden Sommervogels als DOWNLOAD

Text und Fotos: Christian Fackelmann
Titelfoto: Illustration von 1901
Tonaufnahmen Titel 1-38: Christian Fackelmann
übrige Tonaufnahmen: J. C. Roché,
Claude Chappuis, Gabriele Trinkl, Karl-Heinz Dingler

Spieldauer 79:02 Minuten

INHALT des Downloads:
44 MP3-Dateien mit 50 Tonaufnahmen
Cover (pdf)
28-seitiges, farbiges Booklet (pdf)
Inlaycard (pdf)

Der Pirol wird volkstümlich neben Vogel Bülow und Goldamsel auch Pfingstvogel genannt, weil er erst im Mai in Mitteleuropa eintrifft.
Die insgesamt etwa 28 Arten der Pirolfamilie leben überwiegend in den Tropen und nur der hier vorgestellte Pirol kommt bei
uns vor. Da sich der Pirol fast nur in Baumkronen aufhält, ist er trotz des auffälligen Gefieders nur selten zu sehen. Dieser Download
stellt den Brutzyklus eines Paares in 38 Tonaufnahmen in einmaliger Weise vor. Zusätzlich sind 12 weitere Tonaufnahmen aus verschiedenen
Regionen Europas zu hören. Erleben Sie selbst diesen typischen Sommervogel mit dem klangvoll flötenden Gesang.


Inhaltsübersicht des Downloads (44 Titel mit 50 Tonaufnahmen):

V O G E L P O R T R Ä T
Titel 1‐3 im Mai
Der Pirolsommer beginnt im Mai in einer Saatkrähenkolonie und mit dem Gesang des Pirols während der Balz und Revierabgrenzung.
Titel 4‐8 am 25. Mai
Rufende und singende Pirolmännchen, Rufe und Pfiffe des Weibchens in Nestnähe.
Titel 9‐12 vom 26.‐27. Mai
Männchen singt im Ruhebaum, Rufe am Nest.
Titel 13‐17 vom 28.‐31. Mai
„Begrüßung“ der Partner am Nest und Variation der Flötenstrophe mit Abflugruf.
Titel 18‐24 am 2. Juni
Warnrufe, Pirolpfiff, Zwitschergesang, „Gickern“, Flötenstrophen und Gesang.
Titel 25‐28 vom 7.‐10. Juni
Jungvögel schlüpfen, Aufregung am Nest, vagabundierender Jungvogel sorgt für Unruhe und Unmutslaute des Paares.
Titel 29‐36 am 22. Juni
Jungvögel verlassen das Nest, Warnrufe der Altvögel
und Bettelrufe der Jungen.
Titel 37 am 17. Juli
Rufe und Flötenstrophen mehrerer Pirole.
Titel 38 am 25. Juli
Rufe der Pirolfamilie während der Futtersuche mit Lockrufen, Bettelrufen und Kontaktlauten.

P I R O L ‐ Ü B E R B L I C K
Titel 39‐44
Gesang und Rufe des Männchens sowie Subsong.
Anfang Juli Gesang und Rufe in den Pyrenäen.
Verschiedene Rufe, u. a. eines ausgeflogenen Jungvogels.
Rufe im Juli in den Grangettes im Rhonedelta am Genfer See.
Gesang und Rufe im Mai in einem Brutrevier im Bienwald in den Rheinauen.

Hörproben

  • 2. Pirol 012 HP
  • 30. Pirol 010 HP
  • 40. Pirol 016 HP
  • 42. Pirol 011 HP
Parse Time: 0.193s