Blaukehlchen - Gesprochene Erläuterungen, 2:37

AMPLE Edition

Deutscher Name: Blaukehlchen
Englischer Name: Bluethroat
Französischer Name: Gorgebleue à miroir
Wissenschaftlicher Name: Luscinia svecica

3,95 €

inkl. 19 % MwSt.
zzgl. Versandkosten Ausland

Lieferzeit: sofort

Art.Nr.: 40302502


 drucken

downloads:


Blaukehlchen, Luscinia svecica, Bluethroat, Gorgebleue à miroir

0:00 - 2:37

Gestrüpp im Randbereich von Gewässern, sumpfige Dickichte und verwachsene Schilfbestände sind zur Brutzeit der bevorzugte Lebensraum des Blaukehlchens, eines Vogels, der etwa so groß wird wie ein Sperling. Seine Nahrung sucht es überwiegend am Boden; mit schnellen Sprüngen stellt es dort allerlei Kleintieren nach. Von Sträuchern, Bäumen und anderen Warten aus, oft auch im Flug, trägt das Männchen seinen Gesang vor. Die langen, abwechslungsreichen Strophen sind tagsüber ebenso zu hören wie nachts; sie enthalten zahlreiche Nachahmungen anderer Vogelstimmen.

Vom Blaukehlchen gibt es in Mitteleuropa 2 verschiedene Rassen. Die häufigere ist das Weißsternige Blaukehlchen; bei ihm tragen die Männchen einen deutlichen weißen Fleck auf der blauen Kehle. Bei der zweiten Rasse, dem Rotsternigen Blaukehlchen, ist dieser Fleck rostrot gefärbt. Die Weibchen beider Rassen besitzen ein unauffälligeres Gefieder – ähnlich dem der Männchen im Schlichtkleid – und lassen sich nicht auseinanderhalten.

Weitere Informationen zum Blaukehlchen:
- Größe: 14 cm
- ruft hart „tak“ oder „tk“, außerdem „huit“ und „sii“
- Zugvogel, der meist in Afrika überwintert
- von März bis Oktober zu beobachten, gehört jedoch zu den seltenen Arten
- nistet versteckt im Bodenbewuchs; 1 bis 2 Bruten von April bis Juli

 

Parse Time: 0.076s