Buckelwiesen Karwendel-5 Wildensee, 10:31 Min., Download

Karl-Heinz Dingler

3,95 €

inkl. 19 % MwSt.
zzgl. Versandkosten Ausland

Lieferzeit: sofort

Art.Nr.: 147543D05


 drucken

downloads:


NATUR IM KARWENDEL Auf den Buckelwiesen
Rund um den Wildensee auf den Buckelwiesen am Kranzberg
von Edition AMPLE Karl-Heinz Dingler

Spieldauer 10:31 Minuten

INHALT
Entlang dem Roßgraben zum Wildensee und Rundgang mit diversen Vogelstimmen, Teichfrosch und Grashüpfer
0:00-2:22 Entlang dem Roßgraben zum Wildensee
0:37-1:21 Berglaubsänger
2:12-4:31 Etwa 30 Tafelenten während des Vogelzuges tummeln sich auf dem Wildensee
4:23-5:06 Stockente

5:00-6:31 Teichfrosch
5:36-5:49 Blesshuhn
6:19-7:03 Sumpfmeise
6:55-7:53 Bunter Grashüpfer
7:38-8:34 Bachstelze
8:26-9:10 Graugans
9:02-10:31 Ausklang entlang dem Roßgraben auf seinem Ablauf in Richtung Kranzbach

9:30-10:17 Mäusebussard

Die Buckwiesen zwischen Krün und Mittenwald

Diese grasbedeckte Hügellandschaft ist ein Überbleibsel der letzten Eiszeit. Ca. 1.000 Hektar naturbelassener bayerischer Buckelwiesen befinden sich in der Alpenwelt Karwendel, der größte Teil im Bereich zwischen dem Tennsee, Krün und dem Mittenwalder Kranzberg. Die Bauern betreiben bei der Bewirtschaftung durch Handarbeit und Viehbetrieb großen Aufwand. Mit diesen althergebrachten Techniken werden über 200 Pflanzenarten und viele alpine Kräuter bewahrt. Hier wird auch noch zur Sense gegriffen, auf Düngemittel verzichtet und Schaf- und Ziegenherden beweiden die Buckel begleitet vom Konzert der Grillen. Im Frühling sind die Buckelwiesen mit einem bunten Farbenkleid aus Krokus, Enzian, Mehlprimel und vielen weiteren seltenen Alpenblüten übersäht. Im Hochsommer duftet es nach frischem Heu und Kräuter erfüllen die Bergluft. Im Herbst taucht die Buckelwiesenlandschaft in rötliche Farbtöne und in der Herbstsonne werfen die Buckel ihre Schatten. Aber auch unter der winterlichen Schneedecke kann man die Buckel-Formationen bei einer Winterwanderung noch gut erkennen.

Der Wildensee (1136 m)

Der Wildensee ist ein Bergsee am Kranzberg bei Mittenwald im oberbayrischen Landkreis Garmisch-Partenkirchen und liegt etwa 2,5 km nordwestlich von Mittenwald auf 1136 m Seehöhe. Der nur 2 m tiefe See ist einer der wärmsten Badeseen in der Umgebung. Er entwässert über den Roßgraben in den Kranzbach. Am Wildensee gibt es sogar seltene Orchideen-Arten. Die Aufnahme mit den etwa 30 Tafelenten während des Vogelzuges entstand am 18.9.2012 um 15 Uhr. Die Tafelenten strecken sich immer wieder aus dem Wasser und schlagen dabei kräftig mit ihren Flügeln. Einige Tafelenten jagen einander nach. Vereinzelt werden auch kurze Abflugversuche unternommen. Die Gruppe taucht immer wieder ab, um Nahrung zu finden. Im Hintergrund ist auch eine Blesshuhnfamilie zu hören.

Parse Time: 0.072s