Buckelwiesen im Karwendel, 81 Min., Download

Karl-Heinz Dingler

14,95 €

inkl. 19 % MwSt.
zzgl. Versandkosten Ausland

Lieferzeit: sofort

Art.Nr.: 147543D


 drucken

downloads:


NATUR im KARWENDEL Auf den Buckelwiesen
von Edition AMPLE Karl-Heinz Dingler

Inhalt des Downloads 147543D:
10 MP3-Dateien
Dowloadbeschreibung (docx)
Titelbild (jpg)

Gesamtspieldauer 80:59 Minuten

Die Buckelwiesen zwischen Krün und Mittenwald

Diese grasbedeckte Hügellandschaft ist ein Überbleibsel der letzten Eiszeit. Ca. 1.000 Hektar naturbelassener bayerischer Buckelwiesen befinden sich in der Alpenwelt Karwendel, der größte Teil im Bereich zwischen dem Tennsee, Krün und dem Mittenwalder Kranzberg. Die Bauern betreiben bei der Bewirtschaftung durch Handarbeit und Viehbetrieb großen Aufwand. Mit diesen althergebrachten Techniken werden über 200 Pflanzenarten und viele alpine Kräuter bewahrt. Hier wird auch noch zur Sense gegriffen, auf Düngemittel verzichtet und Schaf- und Ziegenherden beweiden die Buckel begleitet vom Konzert der Grillen. Im Frühling sind die Buckelwiesen mit einem bunten Farbenkleid aus Krokus, Enzian, Mehlprimel und vielen weiteren seltenen Alpenblüten übersäht. Im Hochsommer duftet es nach frischem Heu und Kräuter erfüllen die Bergluft. Im Herbst taucht die Buckelwiesenlandschaft in rötliche Farbtöne und in der Herbstsonne werfen die Buckel ihre Schatten. Aber auch unter der winterlichen Schneedecke kann man die Buckel-Formationen bei einer Winterwanderung noch gut erkennen.


Übersicht der 10 MP3-Dateien dieses Downloads:

01 Auf dem Krüner Kreuzweg zur Kapelle Maria Rast 6:34 Min.
02 Am Waldrand der Buckelwiesen bei Krün nahe der Kapelle Maria Rast 4:23 Min.
03 Grillenkonzert auf den Buckelwiesen bei Krün neben der Kapelle Maria Rast 10:08 Min.
04 Eine Schafherde im Wald neben den Buckelwiesen am Kranzberg 6:13 Min.
05
Rund um den Wildensee auf den Buckelwiesen am Kranzberg bei Mittenwald 10:31 Min.
06 Eine Ziegenfamilie auf den Buckelwiesen am Kranzberg 8:55 Min.
07 Bergbach-Impressionen auf den Buckelwiesen im Karwendel 9:55 Min.
08 Ziegen an der Goas-Alm auf den Buckelwiesen zwischen Mittenwald und Krün 9:00 Min.
09 Sommerwiese am Schmalensee auf den Buckelwiesen bei Mittenwald 7:49 Min.
10 Schafsgeläut, Grillen und Vogelstimmen auf den Buckelwiesen bei Krün 7:31 Min.


Detailinformationen zu den 10 MP3-Dateien dieses Downloads:


*** TITEL-1 *** Auf dem Krüner Kreuzweg zur Kapelle Maria Rast
147543D01 Buckelwiesen Karwendel-01 Kreuzweg Krün, 6:34 Min.
INHALT Titel-1:
ab 0:00 Kuhglocken im Waldfriedhof von Krün und diverse Vogelstimmen * z. B. 0:26 Amsel-Gesang *
1:15 Kleiber und diverse Vogelstimmen * 1:36 Buchfink * 3:51 Gimpel (Dompfaff) * 4:50 Kohlmeise *
5:20 Rabenkrähe * 5:48 Tannenmeise * 6:03 Kuckuck * 6:14 Waldbaumläufer

Der Krüner Kreuzweg
Die Kapelle Maria Rast liegt auf den Buckelwiesen zwischen Mittenwald und Krün. Seit 2013 ist die Kapelle auch über einen ganz besonderen Kreuzweg zu erreichen, gestiftet von zwei Urlaubsgästen aus Osttirol. Dieser Kreuzweg beginnt an der Reiterspitzstraße in Krün, führt am Waldfriedhof von Krün vorbei und anschließend auf Wanderwegen in den Straßwald und zur malerischen Kapelle Maria Rast auf den bekannten Buckelwiesen. Bei einem Spaziergang rücken hier Stress und Alltag in den Hintergrund und machen Platz für Ruhe, Abstand und Entspannung.

Der Friedhof in Krün
Der Krüner Kreuzweg führt anfangs vorbei am Waldfriedhof von Krün - ein Ausdruck einer Gedenkkultur, die weit in vorchristliche Zeiten hineinreicht. So bilden Kultstätten bzw. Grabstätten einen wesentlichen Bestandteil der menschlichen Zivilisation, und geben recht oft Zeugnis von Riten oder Gebräuchen der Zeit. Ruhestätten wie der Friedhof in Krün können sich nicht nur anhand ihrer religiösen Ausprägung, sondern auch hinsichtlich ihrer Funktion unterscheiden. Viele dieser Stätten stellen etwa gleichzeitig Gedenkstätten dar und nehmen damit eine gesellschaftlich-kulturelle Stellung ein. Der Friedhof in Krün, dessen generelle Bezeichnung im Übrigen auf seine ethymologischen Wurzeln im germanischen Sprachraum schließen lässt, erfüllt nicht zuletzt eine ökologische Funktion.

 

*** TITEL-2 *** Am Waldrand der Buckelwiesen bei Krün neben der Kapelle Maria Rast
147543D02 Buckelwiesen Karwendel-02 Vögel Waldrand, 4:23 Min.
INHALT Titel-2:
Vogelstimmen und eine Tierstimme * 0:00-4:23 Eine Singdrossel läutet mit ihrem Gesang den Frühling ein *
0:35-1:07 Trommeln eines Buntspechts * 1:35-2:09 Ringeltaube * 2:32-2:50 Neuntöter * 3:02-3:20 Bellen eines Rotfuchs * 3:38-4:08 Kolkrabe

Die Kapelle Maria Rast
Von Krün aus über die Hochstraße Richtung Mittenwald erreicht man nach ca. 20 Minuten Fußweg eine Anhöhe inmitten der Buckelwiesen, wo tagsüber die Kapelle Maria Rast zur Besinnung einlädt. In den Sommermonaten finden hier auch Gottesdienste statt. Der Jakobsweg führt direkt an der Kapelle vorbei. Dieser Ort lädt aber nicht nur Gläubige ein, denn bei einem gemütlichen Spaziergang rückt hier auch der Alltag in den Hintergrund und macht Platz für Ruhe, Abstand und Entspannung. An diesem schönen Ort kann man die herrliche Landschaft bewundern, wie z. B. das Estergebirge, der Barmsee, das Wettersteingebirge bis zur Zugspitze und das Karwendelgebirge mit Wörner und Schöttelkarspitze. Im Oktober 1998 fand die feierliche Einweihung statt. Die Kapelle Maria Rast auf den Buckelwiesen gehört zur Pfarrei St. Sebastian Krün. Die Errichtung wurde ausschließlich durch Spenden und freiwilligen Arbeitsstunden von Krüner Bürgern ermöglicht. Seit Sommer 2013 ist die Kapelle auch über einen ganz besonderen Kreuzweg zu erreichen.

 

*** TITEL-3 *** Grillenkonzert auf den Buckelwiesen bei Krün neben der Kapelle Maria Rast
147543D03 Buckelwiesen Karwendel-03 Grillenkonzert, 10:08 Min.
INHALT Titel-3:
Konzerte von Feldgrillen, diverse Vogelstimmen und eine Tierstimme * 0:50-7:01 Hausrotschwanz *
0:53-1:26 Mäusebussard * 2:58-3:25 Zilpzalp * 4:03-4:12 Reh (Schreckrufe) * 5:45-6:18 Wacholderdrossel *
6:57-6:32 Elster * 7:36-7:53 Weidenmeise * 8:29-9:02 Feldlerche

 

*** TITEL-4 *** Eine Schafherde im Wald neben den Buckelwiesen am Kranzberg
147543D04 Buckelwiesen Karwendel-04 Schafherde, 6:13 Min.
INHALT Titel-4:
Glockengeläut und Blöken von Schafen, diverse Vogelstimmen und eine Tierstimme * 0:25-1:00 Waldbaumläufer *
1:22-1:47 Blökende Schafe * 2:08-2:43 Gartenrotschwanz * 3:06-3:39 Turmfalke * 3:52-4:10 Haubenmeise *
4:17-4:38 Blökende Schafe * 4:47-5:21 Grünspecht * 5:35-5:54 Schnalzendes Eichhörnchen

Schafe auf den Buckelwiesen
Viele Magerrasen, Heiden und Sandhabitate sind durch die extensive Beweidung ziehender Schafherden im Laufe der Jahrhunderte entstanden. Viele dieser Lebensräume, die zu den artenreichsten Mitteleuropas gehören, können daher am besten erhalten werden, wenn diese Nutzung erhalten bleibt. Extensive Schafbeweidung leistet einen wesentlichen Beitrag zur Erhöhung der Biodiversität und zur Vernetzung von Biotopflächen. Allerdings ist naturschutzorientierte Schafbeweidung konzeptionell sehr anspruchsvoll. Düngemittel werden auf den Buckelwiesen im Karwendel nicht eingesetzt und die Beweidung wird von Schaf- und Ziegenherden übernommen.

 

*** TITEL-5 *** Rund um den Wildensee auf den Buckelwiesen am Kranzberg bei Mittenwald
147543D05 Buckelwiesen Karwendel-05 Wildensee am Kranzberg, 10:31 Min.
INHALT Titel-5:
Entlang dem Roßgraben zum Wildensee und Rundgang mit diversen Vogelstimmen, Teichfrosch und Grashüpfer *
0:00-2:22 Entlang dem Roßgraben zum Wildensee * 0:37-1:21 Berglaubsänger *
2:12-4:31 Etwa 30 Tafelenten während des Vogelzuges tummeln sich auf dem Wildensee *
4:23-5:06 Stockente * 5:00-6:31 Teichfrosch * 5:36-5:49 Blesshuhn * 6:19-7:03 Sumpfmeise *
6:55-7:53 Bunter Grashüpfer * 7:38-8:34 Bachstelze * 8:26-9:10 Graugans
9:02-10:31 Ausklang entlang dem Roßgraben auf seinem Ablauf in Richtung Kranzbach * 9:30-10:17 Mäusebussard

Der Wildensee (1136 m)
Der Wildensee ist ein Bergsee am Kranzberg bei Mittenwald im oberbayrischen Landkreis Garmisch-Partenkirchen und liegt etwa 2,5 km nordwestlich von Mittenwald auf 1136 m Seehöhe. Der nur 2 m tiefe See ist einer der wärmsten Badeseen in der Umgebung. Er entwässert über den Roßgraben in den Kranzbach. Am Wildensee gibt es sogar seltene Orchideen-Arten. Die Aufnahme mit den etwa 30 Tafelenten während des Vogelzuges entstand am 18.9.2012 um 15 Uhr. Die Tafelenten strecken sich immer wieder aus dem Wasser und schlagen dabei kräftig mit ihren Flügeln. Einige Tafelenten jagen einander nach. Vereinzelt werden auch kurze Abflugversuche unternommen. Die Gruppe taucht immer wieder ab, um Nahrung zu finden. Im Hintergrund ist auch eine Blesshuhnfamilie zu hören.

 

*** TITEL-6 *** Eine Ziegenfamilie auf den Buckelwiesen am Kranzberg
147543D06 Buckelwiesen Karwendel-06 Ziegen, 8:55 Min.
INHALT Titel-6:
ab 0:00 Ziegenherde mit Geläut, Lauten und Hörnerkampf ab 5:04 *
ab 2:12 Glockengeläut eines Stieres und ab 4:10/6:27/8:31 Brüllen des Stieres *
2:17/2:28 Trommeln eine Schwarzspechtes und ab 2:32 Rufe * 2:45-3:02 Gesang eines Baumpiepers *
3:16-3:30 Rufe einer Misteldrossel * 3:34-3:50 Gesang eines Rotkehlchens *

3:52-4:32 Eichelhäher mit Warnrufen vor 2 fliegenden Kolkraben *
6:15-6:44 Gesang eines Fichtenkreuzschnabels * 8:08-8:44 Gesang einer Gebirgsstelze

Der Kranzberg bei Mittenwald (1391 m)
Der Kranzberg ist 1.391 Meter hoch und ein vielseitiger Berg, vor allem berühmt für seinen Panoramablick. Die Mittenwalder bezeichnen ihn als ihren Hausberg. Im Westen erhebt sich das Wetterstein-, im Osten das Karwendelgebirge. Im Tal dazwischen fließt die junge Isar nach Krün und Wallgau. Ferchensee, Lautersee, Wildensee und Luttensee sind beliebte Wanderziele. Seine Hänge beherbergen die Buckelwiesen, Almböden und einige gemütliche Hütten. Der Kranzberg ist aber auch ein Blumenberg. Von Erika und Krokus, über Lichtnelken bis hin zum Herbstenzian finden Sie hier alles. Am Wildensee sogar seltene Orchideen-Arten.

Ein besonderes Ereignis ist jedes Jahr im September der traditionelle Ziegenabtrieb vom Kranzberg nach Mittenwald. Beim Almabtrieb verbreiten uralte Bräuche, wertvolle oberbayerische Tracht, christliche Feste und regionale Produkte besonders viel bayerisches Lebensgefühl. „Wer hat die schönste Geiß?“ heißt es im Zentrum Mittenwalds nach dem „Goaßabtrieb“. Dann laufen die Goaßen – also die Ziegen – durch die buntbemalten Gassen in Mittenwald. Nur eine Woche später wird das beste Schaf ausgezeichnet.

 

*** TITEL-7 *** Bergbach-Impressionen auf den Buckelwiesen im Karwendel
147543D07 Buckelwiesen Karwendel-07 Bergbach-Impressionen, 9:55 Min.
INHALT Titel-7:
0:00-2:26 Sommer am Bergbach mit Vogelstimmen, Insekten und Grillen *
0:23-0:41 Stieglitz-Gesang * 1:20-1:52 Fitis-Gesang *
1:58-4:04 Bergbach anfangs mit Grillen, dann [2:39-2:56] Wasseramsel und [3:25-3:43] Gebirgsstelze *
3:46-7:21 Bach durch die Buckelwiesen am Kranzberg zum Luttensee *
3:52-4:13 Bergpieper-Rufe * 4:07-6:17 Rehe am Bach * 5:54-6:47 Tannenhäher-Rufe *
6:18-9:55 Rast an einem Brunnen * 7:17-7:34 Mehlschwalben - Gesang *
8:02-8:44 Mönchsgrasmücke – Gesang * 9:07-9:43 Goldammer-Gesang

 

*** TITEL-8 *** Ziegen an der Goas-Alm auf den Buckelwiesen zwischen Mittenwald und Krün
147543D08 Buckelwiesen Karwendel-08 Ziegen Goas-Alm, 9:00 Min.
INHALT Titel-8:
ab 0:00 Ziegengeläut und Ziegenlaute * 1:32-3:08 Haussperling * 4:08-4:27 Klappergrasmücke *
4:43-5:45 Blaumeise * 6:00-8:56 Grillenkonzert * 6:25-6:58 Grauschnäpper

Die Goas-Alm auf den Buckelwiesen (1391 m)
Wunderschön gelegen inmitten der Buckelwiesen liegt die Goas-Alm auf 980 m mit herrlichem Blick auf das Karwendel- und Wettersteingebirge. Eine Landschaft mit herzhaften Brotzeiten, verschiedenen Ziegenmilchprodukten und auch Ziegenmilch-Eis. Der Hofladen der Goas-Alm bietet Ziegenmilchprodukte aus eigener Produktion und weitere regionale Produkte an. Gabi und Adi Sailer haben sie 2005 eröffnet. Vorher war die Goas-Alm ein typischer Bauernhof mit Kühen. So wurde der Bauernhof von Kuhmilch auf Ziegenmilch umgestellt.

 

*** TITEL-9 *** Sommerwiese am Schmalensee auf den Buckelwiesen bei Mittenwald
147543D09 Buckelwiesen Karwendel-09 Sommerwiese Schmalensee, 7:49 Min.
INHALT Titel-9:
0:00 Sommerwiese am Schmalensee mit Vogelstimmen, Grillen, Insekten
Im Hintergrund leiser Bachzulauf (2:36-2:57) und Kuhglocken
0:16-0:33 Zilpzalp * 0:56-1:15 Gewöhnlicher Grashüpfer * 1:25-1:44 Mönchsgrasmücke *
1:52-2:10 Sumpfrohrsänger * 2:28-2.37 Abflug eines Stockenten-Paares * 3:21-4:00 Feldgrille
4:31-5:06 Rauchschwalben * 6:03-6:32 Feldhummel * 6:19-6:39 Alpendohle * 6:57-7:32 Honigbiene

Der Schmalensee
Der Schmalensee (amtlich: Schmalsee) ist ein See bei Mittenwald. Er ist etwa sieben Hektar groß und an den tiefsten Stellen nur 2,5 Meter tief. Der See ist in Privatbesitz und von vielen Fischarten besiedelt. Am Nordufer des Sees liegt der zum Markt Mittenwald gehörende Weiler Am Schmalensee. Der See liegt direkt an der Straße zwischen Mittenwald und Klais an den Buckelwiesen und ein breiter Wanderweg führt hinauf zur Goas-Alm und weiter nach Krün.

 

*** TITEL-10 *** Schafsgeläut, Grillen und Vogelstimmen auf den Buckelwiesen bei Krün
147543D10 Buckelwiesen Karwendel-10 Schafe Grillen Vogelstimmen, 7:31 Min.
INHALT Titel-10:
0:00 Geläut einer kleinen Schafherde mit Grillen und Vogelstimmen * 0:00-1:10 Bergpieper im Flug *
0:12-0:29 Buntspecht Trommeln und Rufe * 0:57-2:45 Rotkehlchen Gesang * 1:30-2:21 Eichelhäher und Kolkraben *
2:46-3:18 Gimpel im Flug * 3:08/3:19 Tannenhäher * 3:35-3:53 Bergfink im Flug * 3:42-4:17 Zaunkönig Gesang *
4:08-4:38 Schwarzspecht * 4:38-4:57 Berglaubsänger Gesang * 4:58-5:18 Alpendohle im Flug *
5:18-5:38 Schwanzmeise Gesang * 5:33-6:17 Baumpieper im Flug * 6:10-6:41 Zilpzalp Gesang *
6:31-7:12 Elster im Flug * 6:53-7:26 Grünspecht Gesang

Parse Time: 0.103s